Button
-->
Band 6

»Nous sommes un journal, pas un restaurant, pas un réseau social, pas un espace culturel, pas un plateau télé, pas un bar, pas un incubateur de start-up…«, so empörte sich die Redaktion der französischen Tageszeitung Libération 2014 gegen die Pläne zur Umstrukturierung. Libération ist kein Einzelfall. Periodika und Verlage sind in den vergangenen Jahren unter massiven Druck geraten. Wie gelingt es ihnen, ihr Überleben zu sichern, ohne ihre Identität, ihr politisches Potential, ihre ästhetischen Ansprüche preiszugeben?

Mit Beiträgen von: Tobias Amslinger, Kai Bremer, Franziska Humphreys, Lucie Kolb, Katharina Kreuzpaintner, Maja Krüger, Helmut Mayer, Philipp Messner, Holger Pils, Lucia Schöllhuber, Francesco Rossi, MaryAnn Snyder-Körber, Alexander Starre, Sophie Wennerscheid u.v.a.

Erscheinungstermin: Juni 2019
Verarbeitung, Umfang: Fadenheftung, 130 S.
ISBN:  978-3-9819406-3-3
Preis: 10,00 EUR (D); 15,00 EUR (internat.)

Bestellung